Tag der Rekorde gleich zum Saisonauftakt!

Am 02. Mai 2014 trafen sich 29 Fischer am Fabrini-Teich in Siegendorf zur ersten Landesmeisterschaft der Sektion Fischen. Auch wenn sich die Platzwahl zu Beginn als etwas schwierig gestaltete, stand einem spannenden ersten Wettkampf nichts mehr im Wege, zumal sich das Wetter von der besten Seite zeigte. Die ersten Fänge ließen nicht lange auf sich warten, wobei so mancher kapitaler Karpfen nach kräfteraubenden Drill im Kescher landete. Obwohl so mancher Anhieb „verschlagen“ oder Fisch „verloren“ wurde, konnte im Einzelfischen mit 331,32 (!!!) kg ein neuer Fangrekord aufgestellt werden. Eine Klasse für sich waren die beiden Siegendorfer Gerhard Kübler und Christian Gollacz. Gemeinsam konnten sie im Einzelfischen mehr als ein Viertel (!) des Gesamtwichtes fangen.

Am Nachmittag stand das Duofischen am Programm. Da einige Fischer wichtige Termine wahrnehmen mussten, waren bei diesem Bewerb nur mehr 23 Teilnehmer am Teich. Auf Grund des Rekordfanges vom Vormittag waren diese aber zusätzlich motiviert. Den Akteuren wurde beim Kampf Mann gegen Fisch (Karpfen bis 14 kg, Amur, Karauschen und sogar einem Wels) alles abverlangt. Und so kam es, dass der Rekord vom Vormittag noch einmal überboten werden konnte. Unvorstellbare 457,21 kg wurden gefangen. In Höchstform präsentierte sich Hannes Novak mit unglaublichen 98,11 kg (!!!), was hinsichtlich der Fangmenge einer einzelnen Person neuen Rekord bedeutete. Zum Glück wurden alle Fische gleich gewogen, sonst hätte er für seinen Setzkescher einen „Toman-Kran“ benötigt. Sieger im Duo-Fischen wurde die Paarung Novak/Eipeldauer (26,20kg) ebenfalls mit einem Rekordgewicht von 124,31 kg. Den zweiten Platz sicherten sich Schelakovsky/Guttwillinger (61,13 kg) mit einer großen Schuppe Vorsprung auf das DUO Kucher/Schautz Rudi mit 59,30 kg.

Das nächste Fischen findet am 14. Juni am „Frühaufteich“ statt. Vielleicht kann auch hier der eine oder andere Rekord gebrochen werden.

Ergebnis Einzelfischen                                                              Ergebnis Duofischen

  1. Kübler Gerhard                 53,21 kg               1. Novak/Eipeldauer                     124,31 kg
  2. Gollacz Christian               41,50 kg               2. Schelakovsky/Guttwillinger        61,13 kg
  3. Michlits Gerhard                27,15 kg              3. Kucher/ Schautz Rudi                  59,30 kg
  4. Schelakovsky Andi            22,21 kg               4. Hajny/Kollarits/Schautz               43,83 kg
  5. Marx Wolfgang                  22,14 kg               5. Markovits/Marx Wolfi                  41,80 kg
  6. Schüller Franz                    19,26 kg               6. Kübler/Wandrasch                       41,74 kg
  7. Kucher Michael                 18,86 kg                7. Doppler/Taupe                             31,63 kg
  8. Marx Christopher             16,49 kg                8. Michlits/Ivancsich-Lenz               28,83 kg
  9. Brennhofer Johann          12,36 kg                9. Hajny Poldi/Marx Christopher   15,89 kg
  10. Doppler Bernd                  11,47 kg             10. Brennhofer/ Auer                            9,25 kg
  11. Obradovits Erich               10,93 kg            11. Obradovits/Taker                             6,08 kg
  12. Eipeldauer Walter              9,52 kg
  13. Hajny Dietmar                     9,33 kg
  14. Schautz Günther                9,28 kg
  15. Kollarits Franz                      8,34 kg
  16. Novak Hannes                    7,16 kg
  17. Taker Franz                         4,80 kg
  18. Taupe Otto                           4,67 kg
  19. Tritremmel Johann             3,80 kg
  20. Auer Manfred                      3,71 kg
  21. Springsits Hans                  3,37 kg
  22. Hajny Poldi                          2,95 kg
  23. Schautz Rudi                      2,65 kg
  24. Markovits Josef                   2,58 kg
  25. Gutwillinger Wolfgang       1,82 kg
  26. Ivancsich-Lenz Rudi           1,76 kg

Ohne Wertung: Lackner, Wandrasch  und Josef

Ein kräftiges Petri Heil wünscht Franz!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.