Strem 2016

Am 17.September 2016 kamen wir wieder am „Szeper Teich“ in Strem zusammen.
Nach Durchquerung von 3 Klimazonen in den Bezirken Eisenstadt leichter Nieselregen, Oberpullendorf Nebel und in Oberwart und Güssing Sonnenschein, trafen um 09.00 Uhr zwölf  motivierte Fischerkollegen am idyllisch gelegenen Teich ein.
Nachdem sich die Teilnehmer entweder mit Kaffe und Kuchen und die Härteren bei Ham und Eggs gedopt hatten, wurden um 09.30 Uhr die Haken frei gegeben.
Als uns um 13.00 Uhr der Duft eines sich am Spieß drehen Spanferkels in unsere Nasen stieg, gab es kein Halten mehr
„ M i t t a g s p a u s e „

spanferkel
Nachdem wir nicht nur mit Spanferkel gestärkt und noch mit einer vorzüglichen Mehlspeise verwöhnt wurden, gingen wir um 14.oo Uhr den zweiten Abschnitt an. Versteht sich von selbst, dass wir den Nachmittag sehr viel ruhiger an gingen.

strem-2016-andi-2

Gegen 15.00 Uhr begann es teilweise sehr stark zu Regnen. Da ich der einzige ohne Schirm war, „ sauste „ Heidi, die Schwester von Franz, mit einem überdimensionalen Schirm zu meinem Platz, so dass ich diese halbe Stunde Dauerregen relativ trocken überstandenen habe.
Als um 16.00 Uhr der Ruf „ Ende „ erschalte, schien schon wieder die Sonne.

Gefangen wurde ein Gesamtgewicht von 192,40kg,
wobei Franz Taker den schwersten Fisch mit 5,80 kg fing.

strem-2016-michl-und-erich

1 Obradovits Erich 54,04 kg
2 Kucher Michael 50,42 kg
3 Stiller Paul 34,25 kg
4 Schelakovsky Andreas 15,24 kg
5 Hajny Dieter 9,36 kg
6 Schautz Rudolf 8,50 kg
7 Leo 7,70 kg
8 Taker Franz 5,80 kg
9 Springsitz Hans 4,33 kg
10 Stiller Alexander 2,26 kg
11 Heiliger Ronald 0,50 kg
12 Wandrasch Walter 0,00 kg

 

Petri AS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.